Sonntag, 14. Dezember 2014

[Challenge] BuchVerfilmungs-Challenge Nr.10

Auch diese Runde der Challenge kommt nicht ohne einen Panem-Film Vergleich aus. Dieses Mal gab es weder eine Preview noch das Triple für mich, aber Ende November habe dann nun doch die Verfilmung im Kino gesehen. Für den, der Band 1 und 2 noch nicht gelesen hat, enthält dieser Beitrag Spoiler!
    Inhalt:
Katniss wurde nach den letzten Spielen von den Rebellen gerettet und erfährt nun, gegen jegliche Behauptungen des Kapitols, dass Distrikt 13 sehr wohl noch existiert. Sie wird aufgenommen, hat jedoch stark mit einem weiteren Trauma durch die Hungerspiele zu kämpfen. Und Peeta wurde von der Regierung gefangen genommen, was es für Katniss alles andere als einfach macht. Das Kapitol hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, die Aufständischen unter Kontrolle zu bringen. Doch da hat Präsident Snow die Rechnung ohne Katniss gemacht. Oder ist sie inzwischen innerlich zu kaputt, um rebellieren zu können?

   Vergleich:
Ich bin dieses Mal mit gemischten Gefühlen ins Kino gegangen, auch wenn ich mich an sich gefreut habe über die Aufspaltung von Band 3. Das heißt schließlich (im besten Fall) ein weiterer guter Film und der ganze Trubel hält ein weiteres Jahr lang an. Und nach dem Schauen war ich wirklich erleichtert, denn Mockingjay Teil 1 habe ich überhaupt nicht als Lückfüller empfunden! Ganz im Gegenteil: es hat mich wieder an unzählige Dinge aus dem Buch erinnert, die ich in der Zwischenzeit schon wieder vergessen hatte. Er ist ganz klar anders als Hunger Games & Catching Fire, weil eben keine Spiele stattfinden, aber dafür kommt die Revolution ins Rollen. Und mir hat dieses düstere richtig gut gefallen und teilweise wirkt es richtig episch. Und das obwohl die erste Hälfte des Buches nicht ganz so actionreich ist. Aber auch die Probleme und Entwicklungen der Charaktere wurden ganz gut dargestellt, auch wenn ich mir mehr Finnick gewünscht hätte. Leider ist auch die Rede & das damit einhergehende Geständnis von Finnick in Katniss und Snows Gespräch etwas untergegangen, was ich Schade fand. Trotzdem enthält er manchmal auch so einen Witz, wenn Haymitch mal wieder einen Spruch bringt oder Katniss zeigt, dass sie keine schauspielerischen Qualitäten hat.
Nachhaltig beeindruckt hat mich zum Beispiel die Szene in der Katniss das Lied "The Hanging Tree" singt und dann nach und nach die Leute aus den Distrikten einstimmen. Das war für mich ein richtiger Gänsehaut-Moment.


Ich mochte im Buch auch diese ganzen Propaganda-Film Sachen und die wurden auch im Film gut umgesetzt. Zum einen wurde es ein bisschen ins lächerliche gezogen, zum anderen merkt man wie viel von diesen Filmchen abhängt. Außerdem war die Technik schon ziemlich beeindruckend. Diese kleinen Kameras, die teilweise in die Uniformen eingearbeitet waren.
So und zu den Schauspielern an sich, muss ich nicht mehr viel sagen oder? Ich fand sie alle mal wieder großartig, ob nun Haymitch, Effie oder Snow - wie gewohnt genial. Aber Ich hätte nicht gedacht, dass Gale - zwar öfter anwesend ist - aber irgendwie keine große Rolle spielt. Während Peeta zwar seltener auftaucht, einen allerdings richtig umhaut, wenn er in Erscheinung tritt. Was freue ich mich darauf auf Leinwand zu sehen, wie es mit ihm weitergeht!
Katniss sieht die Zerstörungen mit eigenen Augen
Wird Katniss endgültig ihr Schicksal als das Gesicht der Rebellion annehmen?
   Fazit:
Ich bin zufrieden mit dieser Verfilmung und kann sie empfehlen, wenn ihr auch die bisherigen Teile mochtet. Auch wenn Catching Fire Lieblingsbuch und bisheriger Lieblingsfilm sind, aber warten wir mal ab, was das große Finale zu bieten hat. Mockingjay ist für mich auf jeden Fall kein Lückenfüller, wobei Teil 2 mit Sicherheit ein paar Schippen oben rauflegen wird - locker!

Infos
Zum Buch:
 
Broschiert mit Klappe
Egmont-Lyx
Seiten: 304
Preis: 12,95€

Zum Film:
"Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1"

Erscheinungsjahr, -ort: 2014, USA
Genre: Action, Sci-Fi
FSK: 12
Länge: 122min
Regie: Francis Lawrence
Hauptdarsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Elizabeth Banks, Sam Claflin, Stanley Tucci, Donald Sutherland

Kommentare:

  1. wow, du hast schon 10 Vergleiche! Ich hab erst einen...
    Ich muss unbedingt mal Band 2 + 3 lesen, bisher kenne ich erst den ersten Band :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein...also ich hab ja schon bei der vorherigen runde mitgemacht und hab einfach "weitergezählt", weil ich dachte es ist ansonsten für die verwirrend, die die Bbeiträge lesen, aber kein überblick über die challenge an sich haben;)
      Hat dir denn der 1.Band gefallen? Wenn ja, musst du unbedingt weiterlesen;)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. achso, ja dann :)
      Den ersten Band fand ich super, aber mein Bruder hat nur den ersten auf Deutsch und die anderen auf Englisch, und auf Englisch les ich nicht so gerne :D Wobei ich finde ja, der erste Band könnte auch gut ein Einzelband sein :)

      Löschen
    3. Also für mich hieß es nach band 1 unbedingt weiterlesen und gerade den zweiten teil kann ich dir wirklich nur empfehlen. Vll hat ja auch ne bibliothek in deiner nähe die trilogie;)

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡