Mittwoch, 11. November 2015

[Rezension] Die Königin der Schatten

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt... (Quelle)


Meine Meinung

Ein Buch, welches richtig gut in den Herbst passt, wenn man sich einkuschelt, den Buchdeckel öffnet und einfach in eine andere Welt entschwindet (aber das kann man natürlich auch in Winter, Frühling und Sommer;). Erika Johansen präsentiert uns eine Fantasy-Geschichte, die mittelalterliche Züge hat und in der es Magie gibt, ganz genau kann man jedoch nicht einordnen, wann sich diese Geschichte abspielt. Vergangenheit, Zukunft oder eine ganz andere Welt? Es gibt eine eignen Zeitrechnung bei der von „vor/ nach der großen Überfahrt“ die Rede ist. Was das genau heißt, erfährt man auch im ersten Band noch nicht, aber ich habe die Vermutung, dass  die Autorin diesbezüglich noch großes vorhat. Denn dies ist der erste Band einer Trilogie.  
Solche offenen Fragen gibt es übrigens einige. Insgesamt steckt in dem Buch so unheimlich viel Potential, dass die Reihe geradezu episch werden könnte. Das ist natürlich reine Spekulation, aber es werden einfach so viele Dinge angedeutet, das kann nur ein geniales Puzzle ergeben;P Ich mochte zudem einfach, dass man nicht alles auf dem Präsentierteller serviert bekommt, sondern selbst rätseln kann.  

„Die Königin der Schatten“ würde ich nicht gerade als actionreiche Geschichte beschreiben, bei der ein großes Ereignis das Nächste jagt. Es gab sogar ein paar Stellen, die etwas langatmig waren, aber für mich waren es nur wenige und schnell vergessen. Dafür schenkt uns meiner Meinung nach die Autorin die Möglichkeit, die Entwicklungen ganz genau und in Ruhe mitzuverfolgen. Und diese Entwicklungen finden eben viel auf menschlicher Ebene statt. Die Hauptprotagonistin erlebt schwere Zeiten, die nicht nur sie verändern, sondern auch ihre Mitstreiter und Feinde. Allerdings kann ich auch die Kritiken verstehen, die darüber klagen, dass ihnen die Geschichte zu langsam vorangeht. Das mag eben nicht jeder bzw. wenn man mit der „falschen“ Einstellung rangeht, kann das schon nerven. Aber ihr wisst es nun besser;-)  
Die Protagonistin Kelsea mochte ich richtig gern, weil sie eine starke Persönlichkeit ist, mit einem großen Herzen und einem scheinbar unumstößlichen Gerechtigkeitssinn. Man schaut ihr auf gewisse Weise zu, wie sie bereits in diesem Buch mit ihren Aufgaben wächst. Die Nebenfiguren und Antagonisten sind ebenfalls sehr interessant, wenn auch geheimnisvoll. Es wird einiges angedeutet und sie scheinen vielschichtig, aber auch hier wird man im nächsten Band bestimmt mehr erfahren. Schon jetzt finde ich aber, dass die Figuren nicht unbedingt klischeehaft sind und das die Autorin zu denen gehört, die uns zeigen, dass es nicht nur Schwarz und Weiß gibt - Gut und Böse, sondern auch etwas dazwischen. Und ganz ehrlich: es gibt so viele Charaktere an denen ich einen Narren gefressen habe und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit ihnen!

Fazit 
Große actionreiche Szenen solltet ihr in erster Linie von dieser Geschichte nicht erwarten! Dafür viel Spannung, wenn sich die 19-jährige Kelsea den Ungerechtigkeiten und Machenschaften in ihrem Königreich stellen muss. In diesem ersten Band lernen wir kennen, wie Kelsea aufwuchs, in welchem Zustand das Königreich Tearling ist und welche großen Aufgaben sie noch vor sich hat. Zudem gibt es viele unterschiedliche, doch großartige Charaktere. Für mich steckt hier so viel Unausgesprochenes drin, dass ich es kaum abwarten kann, wie es weitergeht!

★☆ 4 von 5 Sternen

Klappenbroschur
Heyne Verlag
Seiten: 544
Preis: 14,99€

Kommentare:

  1. Uh, das habe ich auch auf dem SuB! Schon so viel gutes gehört, da freue ich mich besonders auf's Lesen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fieber mit, ob es dir gefallen wird!:D Und das, wo ich nicht mal die Autorin bin. Verrückt! Aber manchmal möchte man einfach so gern, dass es anderen genauso gefällt;)

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡