Sonntag, 31. Januar 2016

[Monatsfavoriten] Abwechslungsreicher Start im Januar

Hallo ihr Lieben!

Und willkommen zum ersten Monatsfavoriten-Post im neuen Jahr. Im Dezember habe ich gerade mal ein Buch geschafft, weswegen sich eine Monatsübersicht natürlich nicht gelohnt hat. Umso mehr freut es mich, dass ich 2016 mit einem guten Schnitt von 4 Büchern zu meiner alten Lesegeschwindigkeit zurückgekehrt bin. Zudem war es eine 50/50 Mischung zwischen Fantasy und Contemporary.


1. Platz - All die verdammt perfekten Tage: Wenn ihr nach einem Buch sucht, dass euch emotional auf eine Achterbahn schickt, dürftet ihr hiermit an der richtigen Adresse sein. Die Hauptcharaktere Finch und Violet sind außergewöhnlich und doch konnte ich mich auf die eine oder andere Weise mit ihnen identifizieren. Ich finde es großartig, dass sich die Autorin getraut solche wichtigen Themen anzusprechen, wie Verlust, Mobbing und Depressionen. Diese Themen machen daraus natürlich nicht gerade eine lockerleichte Unterhaltungslektüre und doch hat diese Geschichte auch wirklich schöne Szenen. Jede Medaille hat eben ihre zwei Seiten und das zeigt Jennifer Niven sehr schön. *Rezension*
5/5

2. Platz - Silber #2: Fast in einem Rutsch gelesen - lange bis in die Nacht hinein! Kerstin Gier schafft es einfach immer wieder, dass ich ihre Bücher einfach nicht aus der Hand legen kann. Ich liebe Liv und ihre Familie,  dieses Patchwork-Gebilde mit den Spencers, die verwegenen Charaktere, die man nicht einordnen kann und natürlich die Traumwelt. Mir ist eigentlich egal, was die große Auflösung in Band 3 sein wird. Der Weg ist das Ziel und dieser Weg ist einfach nur bezaubernd;-) *Lovelybooks*
5/5

3. Platz - Asche zu Asche: Mein erster Trilogieabschluss für dieses Jahr! Ich muss sagen, dass ich es jetzt im Nachhinein wirklich schade finde, die Bücher nur ausgeliehen zu haben und nicht in meinem Schrank stehen habe. Wenn sich auch über die letzten Seiten von „Asche zu Asche“ diskutieren lässt, bin ich zufrieden mit dem Schluss. Dass es anders kommt, als man dachte, war mir irgendwie klar und das Ende ist meiner Meinung realistisch. Schön, aber eben nicht durch die rosa-rote Disney-Brille;-D *Lovelybooks*
★☆ 4/5

3. Platz - Grischa #3: Uff - ein weiterer Trilogieabschluss. Es war wieder sehr düster, spannend und überraschend. Klar am Ende kam man der Wahrheit so langsam auf die Spur, aber trotzdem gab es ungeahnte Wendungen. Außerdem hat Frau Bardugo ja Alina nun mehrere männliche Charaktere zur Seite gestellt, die alle so unglaublich unterschiedlich sind und doch mag man jeden für seine spezielle Art. Da es aber nicht für alle gut ausgehen kann, war mir gleich klar, dass ich mit dem Ende etwas hadern werde. Trotzdem ist es ein gutes Ende, mir hat nur der letzte überspringende Funke gefehlt (was höchstwahrscheinlich daran liegt, dass ich die Trilogie über einen zu langen Zeitraum gelesen habe). *Lovelybooks*
★☆ 4/5
Ausblick für Februar:

Ich konnte mich wieder mal nicht entscheiden und habe zwei Bücher angefangen, die ich nun parallel lesen werde. Da hätten wir Band 3 von Throne of Glass, was mit seinen über 600 Seiten, etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen wird;-) Und den letzten Band von The Darkest Minds mit dem dem Titel "In the Afterlight" auf Englisch, weswegen ich auch dieses Buch nicht in 3 Tagen beenden werde. Ich bin trotzdem zuversichtlich 4 Bücher zu schaffen, obwohl ich für die Uni viel zu tun haben. Wo kommen wir da schließlich hin ohne naiven Optimismus;-)

Was habt ihr diesen Monat gelesen?

Liebe Grüße
Eli 

Kommentare:

  1. All die verdammt perfekten Tage, hat mir auch sehr gut gefallen :) Auch die Reihe von Silber begeistert mich bisher! Hoffentlich schaffe ich Band drei im Februar! Ich bin sehr gespannt, wie es endet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir auch gefallen hat:) Vielleicht hast du ja auch noch Lust etwas mehr über die Geschichte zu "quatschen". Da kommt diese Woche noch ein Beitrag zu;)

      Ja die Silber Bücher sind toll, nicht wahr. Ich lese den 3. evtl. auch diesen Monat, aber bin mir noch nicht sicher, ob ich´s schaffe. Liebe Grüße!

      Löschen
  2. All die verdammt perfekten Tage würde ich auch gerne lesen. Allerdings vermeide ich es gerade neue Bücher zu kaufen. Irgendwann mal :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich, dieses Buch auf eine Wunschliste zu schreiben:) Noch ist es ja sehr aktuell, aber ich denke, dass es das auch bald zu Genüge billiger bei Medimops& geben wird;)

      Löschen
  3. Hallo Elli!

    "All die verdammt perfekten Tage" hab ich auch schon seit Längerem auf dem Schirm, aber irgendwie war mir in letzter Zeit nicht so nach Gefühlsachterbahn, deshalb hab ich mir das Buch bisher noch nicht besorgt ;) Aber ich hab schon so viel Gutes darüber gelesen, dass ich es mir n nächster Zeit wohl doch noch zulegen werde!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lisa:)

      Das kann ich sehr gut verstehen. Ich war mir auch nicht so sicher, ob ich vor allem die Fahrt abwärts gerade gebrauchen kann;) In der Regel sollte man da nicht beirren lassen & auf sein Gefühl hören. Aber sobald dir danach ist - viel Spaß!:)

      Liebe Grüße
      Eli

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡