Montag, 8. Februar 2016

[Montagsfrage] Rezensionsexemplare

eine Aktion von Buchfresserchen.
Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Ja das ist natürlich eine Ermessensfrage, die sich bestimmt jedem Buchblogger mal stellt. Ich persönlich finde man muss sich die Zusammenarbeit mit den Verlagen schon verdienen. Das heißt erst stecke ich Arbeit in meinen Blog, baue diesen auf und setze mich mit dem Hobby Bloggen auseinander. 
 
Da ist es geradezu selbsterklärend, dass ich kein Fan davon bin, wenn herzlos ein Blog aus dem Boden gestampft wird mit dem einzigen Grund gratis Bücher abzustauben. Glücklicherweise möchte die Mehrheit wirklich ihre Liebe zu Büchern teilen! Und dann finde ich es völlig in Ordnung, wenn man mal höflich beim Verlag anfragt. Schließlich ist es dem Verlag dann immer noch überlassen zuzustimmen oder abzulehnen. 
Tolle Erfahrungen in Sachen Leserunde hatte ich mit diesem Buch.
Als ich mit dem Bloggen begann, wusste ich nicht einmal was ein Rezensionsexemplar ist:-D Und es ging dann auch erst mit Leserunden bei Lovelybooks los. Inzwischen nutze ich auch ab und zu Blogg dein Buch oder das Bloggerportal. Davor frage ich mich bestimmt 1000 Mal, ob das Buch etwas für mich sein könnte, die nötige Zeit für's Lesen und Rezensieren habe und dann könnte es passieren, dass ich mein Glück versuche. Und genau deswegen ziehen bei mir immer noch sehr wenige Reziexemplare ein. Was nicht (ich möchte es hier nochmal betonen) heißt, dass das jeder Blogger so machen muss! Schließlich stecken wir alle ziemlich viel Zeit& Leidenschaft in dieses Hobby und dafür darf man auch belohnt werden. Allerdings sind für mich auch eure Kommentare Belohnung genug ♡

Unangeforderte Reziexemplare hab ich ehrlich gesagt noch nicht bekommen. Aber ich finde da nichts abgesprochenen wurde, ist es legitim, wenn sich der Blogger vorbehält, ob und wann er das Buch liest.


Und wie steht ihr zu Rezensionsexemplaren?

Liebste Grüße  und eine schöne Woche, 
Eli

Kommentare:

  1. Halli Hallo.
    Ich nehme öfters an Aktionen teil, wo Autoren ihre Rezensionsexemplare vorstellen und man sich dann darauf bewerben kann. Dies tue ich auch desöfteren da ich nicht wenig lese und mich diese Bücher auch interessieren. Unaufgefordert aber Post zu bekommen mit Exemplaren ist dann schon eher ein Unding, was ich nicht so schön finden würde aber dennoch wäre die Freude wahrscheinlich groß, da ich alle Genren mag und mich auf keine festlege.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi:)

      Ja gerade solche Aktionen sind auch schön, um mit den Autoren in Kontakt zu kommen. Finde ich schön, wenn du dir dann auch öfter die Zeit nimmst& dort teilnimmst. Interessen soll man ausleben und wenn man da eine Chance auf ein Reziexemplar bekommt, warum auch nicht:)

      Löschen
  2. Hey Eli,
    ich hätte da mal eine Frage: Woher hast du dieses mega süße Herzchen genommen?!
    Und da ich gerade sehe das du "Fangirl" liest. Ist es gut? Und ist es auch für Leute die nicht so extrem gut Englisch sprechen können geeignet? Könntest du vielleicht eine Rezension dazu schreiben, wenn du es beendet hast?
    Liebe Grüße, Lona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lona,

      du meinst dieses hier: ♡? Ich gebe bei Google einfach immer "Zeichen Herz" ein und dann siehst du dort schon welche oder klickst eben auf einen der Artikel, dort finden sich dann auch verschiedene.
      Jaaa "Fangirl" kann ich schon jetzt empfehlen, da ich nicht glaube, dass Rainbow Rowell das Ende noch versauen könnte;D Und zum Englisch...einen Versuch ist es Wert. Die Passagen mit der Fanfiction ist vielleicht etwas schwieriger, da es eben Fantasy-Elemente enthält, wo man schlecht auf sein Schulenglisch zurückgreifen kann;), aber auch das ist gut verständlich. Bei Amazon gibts auch eine Leseprobe, versuch doch mal, wie du damit zurecht kommst.
      Eine Rezension wird es geben. Ich mache schon Stichpunkte, damit da nicht nur "großartig!" stehen wird:D

      Liebe Grüße
      Eli

      Löschen
  3. Huhu liebe Eli!

    Mir ging es ganz genauso als ich startete xD Über Lovelybooks kam ich dann zu Reziexemplaren und jetzt finde ich das Bloggerportal von Randomhouse zum Beispiel sehr praktisch. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina:)

      Ja ich hab das Gefühl das ist ein klassischer Start bei Lovelybooks zu starten und dann mit dem "Ausbau" fortzufahren;D Das Bloggerportal ist wirklich praktisch und so benutzerfreundlich für Verlag und Blogger.

      Liebe Grüße♡

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡