Mittwoch, 20. April 2016

[Leselaunen] Stress & Mini-Leseflauten

Leselaunen ist eine wöchentliche Aktion von Nicole vom Blog Novembertocher. Bei diesen Beiträgen wird darüber berichtet, was man gerade liest, alles was sonst noch so mit Büchern zu tun und was man sonst so treibt. Genau das Richtige für mich gerade.

Aktuelles Buch?

Das ist "Liberty 9 - Sicherheitszone" von Rainer M. Schröder, welches ich vor 2 Jahren gekauft habe. A) ist es ein Mängelexemplar gewesen und wer kann schon bei 4€ nein sagen und b) gehörte der Autor zu meinen Lieblingen als ich Teenager war. Ich war regelrecht besessen von seinen historischen Romanen für Jugendliche. Daher war ich gespannt, ob mir seine Geschichten noch zusagen. Wobei dies auch eine Dystopie zu sein scheint, also lassen sich die Bücher trotzdem schwer vergleichen.
Traurigerweise lag das Buch nun echt lange auf dem SuB.  Aber neulich hatte ich nach dem Beenden mal ausnahmsweise keine Idee, was ich als nächstes lesen will und so blieb mein Blick an diesem Exemplar hängen. Jetzt bin ich aber immer noch nicht weit gekommen. Was mich zu Frage 2 bringt...

Momentane Lesestimmung?

Kann man "mehhhh" als Aussage stehen lassen? Ich will ja wirklich gerne lesen, aber ich komme momentan viel zu spät ins Bett und irgendwie fehlt mir auch der Kopf zum Lesen. Genau das finde ich übrigens richtig ätzend z.Z. Gerade weil mir eine halbe Stunde richtiges Abschalten gut tun würde, möchte ich es so sehr und umso weniger scheint es zu klappen. Vielleicht hab ich sogar eine kleine Leseflaute und normalerweise mache ich da gar keinen großen Aufstand drum. Wenn ich eben keine Lust habe zu lesen, lasse ich es und such mir etwas anderes. Aber lesen ist eben auch meine Nummer 1 der Entstpannung/ Abschalten. Und ich weiß gerade nicht, was ich sonst machen kann...


Zitat der Woche
“I know now that I don’t want to love or be loved in half measures. I want it all, and to have it all, you have to risk it all.”
- Jenny Han, P.S. I Still Love You

Und sonst so?

Bräuchte ich dringend mal Urlaub!!! Hatte ich schon erwähnt, wie gestresst ich bin?;D Uni macht mich gerade echt fertig, wobei... eigentlich müsste ich sagen: ich mache mich wegen der Uni fertig. Ich will ein gutes Ergebnis erreichen und bin so kurz vor dem Ziel und doch gibts so viele Zweifel, dass ich manchen Minuten am liebsten alles abbrechen würde.
Jap ich selbst bin mein größter "Feind". Ich arbeite seit dem letzten Jahr daran, dass ich diesen perfektionistischen Anspruch an mich selbst, all die Zweifel und Sorgen Schritt für Schritt zurückschraube, aber eine leichte Aufgabe sieht anders aus. Helfen tun mir u.a. Ratgeber, die ich zur Zeit sehr gerne lese (auch hier fehlt mir allerdings Zeit). 
Außerdem mag ich eigentlich auch gern viel mehr hier posten - Ideen habe ich und es juckt in den Fingern. Auch auf aufwendigere Posts hätte ich Lust, aber für mehr als das Frage-Antwort-Spiel reicht es leider nicht. Ich hoffe ihr bleibt trotzdem dran und vergesst mich nicht;) Mir fehlt der rege Austausch vom Anfang des Jahres auf jeden Fall.
So nun reichts aber mit dem Rumgeheule! Sorry, aber manchmal muss es raus;)

Liebste Grüße
Eli

Kommentare:

  1. Das "wegen-der-Uni-nicht-zum-Lesen-kommen"-Problem habe ich auch gerade - so ätzend. Eigentlich habe ich den ganzen Tag total Lust, aber wenn ich dann abends im Bett liege und endlich ein halbes Stündchen Zeit dafür habe, will ich dann doch nicht mehr. :'D Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen für all deine Uni-Aufgaben!
    Liebe Grüße
    Liesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist doch immer schön, wenn man weiß, man ist nicht allein:) Aber ich wünsch natürlich auch dir, dass du bald mehr Zeit fürs Lesen hast!
      Das Wetter ist ja gerade auch so perfekt. Und wenn ich dann Zeit hab, wirds bestimmt wieder schlecht. Man hats nicht leicht^^

      Liebe Grüße zurück♡

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡