Donnerstag, 5. Januar 2017

🎉 Willkommen du neues 2017 🎉


Ihr Lieben ich schicke euch virtuelle Umarmungen und wünsche euch alles Gute für 2017!!!

Mögen sich alle eure Vorsätze erfolgreich umsetzen lassen und das Glück als treuer Begleiter an eurer Seite aufhalten. Auch 2017 wird höchstwahrscheinlich schöne und weniger schöne Momente für euch bereithalten, so spielt eben das Leben, aber das Rad der Fortuna dreht sich unablässig (und auf schlechte Tage folgt auch wieder ein Hoch). Also bleiben wir doch gleich positiver Dinge und freuen uns auf das Schöne!

Ich bin mir noch nicht im Klaren wohin die Reise auf Lesbar dieses Jahr geht, aber ich werde euch definitiv mitnehmen. In 2016 habe ich versucht mein Leben etwas zu entschleunigen und mehr auf mich selbst zu konzentrieren. Die Technik musste dabei mal etwas Pause machen und so war ich auf meinem Blog und Instagram nur noch sehr selten anwesend. Inzwischen habe ich das Gefühl wieder etwas Kraft getankt zu haben und gehe mit neuem Elan an die Sache.
Die große Kunst wird für mich darin liegen, dass ganze aufs Neue ins Rollen zu bringen ohne mich zu stressen. Ohne ständige Grübelei, ob es gut genug ist, was ich mache, ob ich oft genug ein Beitrag veröffentliche oder auf Instagram ein Bild hochlade. Denn eins hab ich nun mit Gewissheit gelernt: ich setze mich schnell unter Druck und genau dann macht es absolut keinen Spaß mehr und geht nach hinten los. Dann sitze ich hier vor dem Computer und bin total im Zwiespalt. Ich hatte Lust aufs Bloggen und dann ist etwas passiert und ich möchte so weit weg vom Computer, wie es nur möglich ist. Was ist passiert? Der Grübelei-Teufelskreis hat unbewusst eingesetzt ⇛ Druck ⇛ kein Bock mehr. Und wenn ich jetzt so darüber nachdenke... Die Fragen die ich hier als Beispiel genannt habe, sind doch nur subjektiv beantwortbar! Jeder Mensch versteht etwas anderes als "ausreichend", unsinnig also sich in anderer Leute Köpfe zu versetzen.

Es ist gerade schon recht spät, aber ich hatte gerade so eine Lust diesen Beitrag zu schreiben und euch endlich eine frohes neues Jahr zu wünschen, dass es nun auch tatsächlich tue. Ich schreibe diese Worte ganz schnell, damit das Grübelmonster gar nicht erst auftauchen kann;-) Auf Dauer werde ich mir eine andere Strategie ausdenken müssen, aber hey - gerade klappt es doch sehr gut.

Falls euch auch nur ein bisschen etwas bekannt vor kam, was ich geschrieben habe nochmal Folgendes. Mein Appell an euch für 2017: versucht euch mit mir zusammen nicht so unter Druck zu setzen und zu viel von euch zu verlangen oder zu überlegen was andere denken könnten.

Alles Liebe,
Eli

Kommentare:

  1. Es ist unglaublich, Eli, wie sehr du mir mit vielen vielen Punkten aus der Seele sprichst!
    Ich will genauso wieder mit mehr Elan aber weniger eigenem Druck ans Schreiben = Bloggen, weil es doch Spaß macht, wenn es einfach nur das ist, womit es begonnen hat: als neu-entdecktes Hobby. Ich muss zugeben, dass ich mich auch mittlerweile oft auf andere Dinge (auch am Laptop - Netlfix ahoi!) konzentriert habe, sodass ich zwar Lust aufs Bloggen und manchmal sogar schon begonnen hatte, aber dann doch auf etwas anderes umgeschwenkt bin, ohne etwas zu posten. Das ist schade, wenn wir beide es doch eigentlich gern machen wollen.

    Also auf ein kreatives und produktives Jahr in jeglicher Form! Auf jeden Fall wars sehr schön wieder was von dir zu hören =)
    Liebe Grüße,
    Leyla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar Leyla! Ich wünsche so etwas natürlich niemanden, aber es ist schon hilfreich zu erfahren, dass man nicht allein damit ist.
      Netflix hab ich zum Glück noch nicht;D - sonst wär mein Leben wahrscheinlich gänzlich auf Eis gelegt^^
      Genau, ich hoffe auch, es läuft so wie auch immer wir es uns wünschen und vor allem ohne Druck, lediglich aus Spaß an der Freude:D

      Liebste Grüße und noch ein schönes Wochenende! ♡

      Löschen

Egal was euch nun nach dem Lesen des Beitrags in den Kopf kommt - schreibt es mir. Ich freue mich riesig über jedes einzelne Kommentar! ♡